Zum Inhalt springenKurzportraits der BA-StudiengängeStudienberatung

BA Kernfach

Ziel des Kernfachstudiums Modernes Japan ist der Erwerb sprachlicher und methodischer Kenntnisse und praxisbezogener Fertigkeiten, die es erlauben, Aspekte der modernen japanischen Gesellschaft und Kultur fachlich kompetent zu bewerten, entsprechende Fragestellungen sachgerecht zu erfassen und Lösungsansätze eigenständig zu entwickeln und umzusetzen.

Besonderes Gewicht liegt dabei auf dem Erwerb interkultureller Kompetenz, die über den sicheren Umgang mit japanspezifischen Problemstellungen hinaus ein angemessenes Verständnis, die kompetente Interpretation und auch Präsentation interkultureller Themen und Zusammenhänge ermöglicht. Die Fähigkeit zur kritischen Analyse und selbständigen Strukturierung fachübergreifender Zusammenhänge dient als Basis für den direkten Einstieg in die Berufspraxis nach dem Abschluss des BA-Examens und erlaubt darüber hinaus die Aufnahme eines wissenschaftlichen Studiums (Master) zur Erlangung eines MA-Grades.

Studienbeginn

Aufgrund der Sprachkurse, die nur einmal jährlich angeboten werden, kann das Studium nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Nähere Informationen zum Studienstart finden Sie hier.

Bei einem Wechsel von einer anderen Hochschule (Japanologie) ist auch eine Bewerbung in ein höheres Fachsemester sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester möglich, wenn die studierten Inhalte mit unseren übereinstimmen. Wenden Sie sich für Informationen zur Anerkennung von Studienleistungen und Einstufung in höhere Fachsemester bitte an die Fachstudienberateratung.

Zugangsvoraussetzungen 

Qualifikation für das Bachelorstudium Modernes Japan ist das Zeugnis der allgemeinen oder der einschlägig fachgebundenen Hochschulreife. Unter bestimmten Bedingungen ist für beruflich Qualifizierte auch ein Studium ohne Abitur möglich.
Japanischkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Gute Kenntnisse der englischen Sprache, in der ein Großteil der nichtjapanischen Fachliteratur abgefasst ist, sind für das Studium notwendig.  Da die Studienplatzzahl begrenzt ist, ist die Zulassung zum Studium durch einen Numerus clausus beschränkt, hier gelten die allgemeinen Bewerbungsfristen für Studiengänge mit Orts-NC. 

Das Studium „Modernes Japan“ beinhaltet grundlegende Kenntnisse der japanischen Sprache, Geschichte, Kultur und Gesellschaft. Die Besonderheit des Studiums an unserem Institut ist die Ausrichtung auf das Moderne Japan seit der Meiji Restauration (1868). Sobald Sie in den ersten Semestern Ihr Basiswissen zur Region Japan erworben haben, können Sie in vertiefenden Themenmodulen eigene Studienschwerpunkte legen. Wir beschäftigen uns sowohl in unserer Forschung als auch in der Lehre mit kulturwissenschaftliche und sozialwissenschaftlichen Ansätzen und untersuchen Felder wie Inter- und Transkulturalität, Gender, Globalisierung, Konsumgesellschaft, gesellschaftliche Polarisierung, Alter(n) und Populärkultur. 

Die Studieninhalte des Kernfaches „Modernes Japan“ sind in Module gegliedert, die inhaltlich aufeinander bezogene Veranstaltungen umfassen. Es sind vier Sprachmodule, ein Grundlagenmodul, zwei Themenmodule und ein Praxismodul zu absolvieren. Im fachübergreifenden Wahlpflichtbereich ist zudem ein fachbezogenes Propädeutikum im ersten Studienjahr zu besuchen, das der Orientierung im Studium und dem Erwerb grundlegender Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens dient.

Das Bachelor-Studium bietet Ihnen neben grundlegenden Kenntnissen auch vielfältige Optionen, eigene Schwerpunkte zu setzen; dabei können Sie aus dem abwechslungsreichen Angebot an Seminaren in unseren kultur- und sozialwissenschaftlichen Themenmodulen wählen. Studierende im Kernfach haben darüber hinaus die Möglichkeit, eigene Projekte zu entwerfen und mit fachkundiger Beratung durchzuführen.

Einen typischen Studienverlauf können Sie der grafischen Darstellung entnehmen.

Die im Studium erworbenen interkulturellen Kompetenzen sind besonders in internationalen Organisationen und Wirtschaftsunternehmen zunehmend gefragt. Die Arbeitsmarktchancen für  Absolventinnen und Absolventen der Bachelorstudiengänge Modernes Japan sind somit als sehr positiv einzuschätzen.

Gute Berufsaussichten bestehen je nach Fächerkombination in Bildungseinrichtungen, Organisationen mit kulturellem Schwerpunkt, Bibliotheken, im Verlagswesen und Journalismus, in der Tourismusbranche sowie allen international agierenden Unternehmen und Organisationen mit Japanbezug. Auch gibt es vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten in Tätigkeitsbereichen mit Anforderungen an Japanischkenntnisse. 

In regelmäßigen Abständen organisiert das Institut für Modernes Japan Berufsinformationstage, an denen Absolventinnen und Absolventen des Faches über Ihre Karrierewege nach dem Abschluss vortragen, den aktuellen Studierenden von Ihren Erfahrungen mit der Jobsuche berichten und wertvolle Tipps geben. Berichte zu früheren Berufsinformationstagen finden Sie im Institutsblog.

Zielgruppe des Master-Studiengangs Modernes Japan sind Absolventinnen und Absolventen des Bachelor Kernfachstudienganges Modernes Japan oder eines vergleichbaren japan-wissenschaftlichen Bachelorstudiums anderer Universitäten. Welche Voraussetzungen Sie für eine Bewerbung erfüllen müssen, können Sie hier nachlesen.

Die wissenschaftliche Ausrichtung des Masterstudiengangs bietet eine vertiefende Ausbildung, in der Sie Ihre theoretischen und methodischen Fähigkeiten ausbauen und lernen, kleinere eigenständige Forschungsarbeiten durchzuführen. Außerdem eröffnet der Masterabschluss die Chance zu einem Übergang ins Postgraduiertenstudium und zur Promotion im Fach Modernes Japan. 

Verantwortlichkeit: