Uni-Wechsel

Es gibt zwei Möglichkeiten zum Quereinstieg. Zum einen können Sie sich zum Wintersemester für das Studium Modernes Japan (erste Fachsemester) bewerben und bei einer Zusage sich geeignete Leistungen aus einem abgebrochenen Studium anerkennen und sich eventuell in ein höheres Fachsemester einstufen lassen. Die zweite Möglichkeit ist eine Bewerbung ins höhere Fachsemester (auch zum Sommersemester möglich – beachten Sie die Antragsfristen!). Hier erfolgt die Einschätzung zur Anerkennung von Studienleistungen schon vor der Bewerbung und ein entsprechender Anerkennungsbogen mit einer Einstufung in ein höheres Fachsemester muss der Prüfungsverwaltung mit den Bewerbungsunterlagen vorgelegt werden.

Generell gibt ist es möglich, sich Leistungen aus einem anderen Studiengang oder von einer anderen Uni anrechnen zu lassen. Wenn Sie z.B. an einer anderen Japanologie bereits Japanischkurse abgeschlossen haben, dann setzen Sie sich am besten mit Frau Fujita in Verbindung. Wenn mit den gleichen Büchern gearbeitet wurde und das Lerntempo dem in Düsseldorf entspricht, ist die Anrechnung meist einfach. Bei anderen Lehrbüchern und Methoden ist häufig ein Einstufungstest nötig.

Bei anderen Leistungen wird überprüft, ob die Inhalte und der Umfang mit denen aus unserem Studiengang übereinstimmen. Kommen Sie dazu bitte mit einem beglaubigten Transcript of Records und/oder Dokumenten aus denen die Semesterwochenstunden, CP und die Note der Leistungen hervorgeht in die Fachstudienberatung, dort wird ein Anerkennungsbogen ausgefüllt und vom Studienberater eine Empfehlung zur Anrechnung unterzeichnet, die Sie im Prüfungsamt abgeben. Ggf. werden Sie dann auch in ein höheres Fachsemester eingestuft.

Bitte beachten Sie, dass die Leistungen nur angerechnet werden können, wenn sie noch nicht Bestandteil eines abgeschlossenen Studiums sind.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Institut Modernes Japan