Kontakt

Photo of Michiko  Uike-Bormann

Wiss. Mitarbeiterin

Michiko Uike-Bormann M. A.

Gebäude: 24.21
Etage/Raum: 04.71
Tel.: +49 211 81-15487

Sprechstunde

Nach Vereinbarung

Kurzprofil

Michiko Uike-Bormann studierte von 1997 bis 2004 Ethnologie, Japanologie und Germanistik an der Universität zu Köln. Von 2000-2001 nahm sie am One Year Program (Japanische Sprache und Japanstudien) der Ritsumeikan Universität in Kyôto teil. Nach Tätigkeiten in einer Zeitschriftenredaktion und einem japanischen Unternehmen war sie von 2005 bis 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am CITS (Zentrum für Inter- und Transkulturelle Studien) an der Universität zu Köln und von 2007 bis 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin und von 2010-2011 wissenschafliche Hilfskraft des Instituts für Ethnologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Mitglied der Freiburger undefinedDFG Forschergruppe „Historische Lebenswelten in populären Wissenskulturen der Gegenwart“. In ihrer Dissertation, die am Institut für Ethnologie der Universität Freiburg entsteht und für die sie einen von der DFG geförderten dreimonatigen Feldforschungsaufenthalt in Japan absolvierte, beschäftigt sie sich mit kulturellen Repräsentationen in japanischen Themen- und Kulturparks. 

Seit 2012 ist Michiko Uike-Bormann wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Modernes Japan und seit dem WiSe 2012/2013 verantwortlich für die undefinedBachelor Plus Studiengangsvariante "Kultur- und Sozialwissenschaftliche Japanforschung".

Publikationen

Herausgeberschaft:

  • 2010 [mit Christa Klein, Thorsten Leiendecker, Carolyn Oesterle, Ulrike Pirker, Mark Rüdiger, Miriam Sénécheau] Echte Geschichte: Authentizitätsfiktionen in populären Geschichtskulturen. Bielefeld: transcript.
  • 2010 [mit Judith Schlehe, Carolyn Oesterle, Wolfgang Hochbruck] Staging the Past: Themed Environments in Transcultural Perspectives. Bielefeld: transcript.

Aufsatz

  • 2010 [mit Judith Schlehe] "Staging the Past in Cultural Theme Parks: Representations of Self and Other in Asia and Europe." In: Staging the Past. Themed Environments in Transcultural Perspectives. Bielefeld: transcript.

Sonstiges

  • Tagungsbericht Staging the Past - Themed Environments in Transcultural Perspectives. 23.04.2009-25.04.2009, Freiburg. In: H-Soz-u-Kult, 21.07.2009, hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=2699
  • Rezension zu "Graburn, H. H. Nelson; Ertl, John and R. Kenji Tierney (eds.): Multiculturalism in the New Japan. Crossing the Boundaries Within." In: Zeitschrift für Ethnologie 134 (2009), S. 136-139. 

Vorträge

  • "Staging Europe in Gaikoku Mura: Reflections of 'Self' and 'Other' in Japanese Theme Parks." Beitrag zur Tagung Cultural Power Asia: Producing Culture, Building Identities vom 13.-15.11.2008 an der Goethe Universität Frankfurt am Main.
  • [mit Judith Schlehe] "Staging the Past in Cultural Theme Parks: Representations of 'Self' and 'Other' in Asia and Europe." Beitrag zur Tagung Staging the Past. Themed Environments in Transcultural Perspectives vom 23.-25.04.2009 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
  • "Gaikoku Mura (ausländische Dörfer): Kultur- und Geschichtsbilder in japanischen Themenparks." Beitrag zur Tagung Kulturelle Aneignungen: Anverwandlung - Anpassung - Camouflage. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde (DGV) vom 30.09. - 03.10.2009 an der Goethe Universität Frankfurt am Main.
  • „Ethnologische Feldforschung in japanischen Themen- und Kulturparks." Vortrag auf dem Workshop Feldforschung in Japan – Berichte aus der Praxis (Bachelor Plus: Kultur- und Sozialwissenschaftliche Japanforschung) am 11.06.2011 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Institut für Modernes Japan
  • "Creating a Model City for the Future by Referring to the Past: Aspects of Temporality at Huis Ten Bosch Theme Park, Japan." Beitrag zur Tagung 'Here You Leave Today'. Time & Temporality in Theme Parks vom 18.09. -20.09.2014 an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Institut Modernes Japan