Kontakt

Photo of Ludgera  Lewerich

Wiss. Mitarbeiterin

Ludgera Lewerich M.A.

Gebäude: 24.21
Etage/Raum: 05.69
Tel.: +49 211 81-11935

Sprechstunde

Mittwochs 14-15 Uhr & nach Vereinbarung

Kurzprofil

Ludgera Lewerich studierte von 2006 bis 2010 Japanologie und Kunstgeschichte an der Universität Tübingen und der Dōshisha Universität in Kyoto. Nach dem Abschluss des Bachelor of Arts studierte sie von 2010 bis 2014 im Masterstudiengang Modernes Japan an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf und der Universität Osaka. Im März 2014 schloss sie Ihr Masterstudium ab und promoviert nun am Institut für Modernes Japan.

Seit April 2014 ist Ludgera Lewerich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Modernes Japan II angestellt.  Sie betreut die Schwerpunkte Volkswirtschaftslehre und Medien- und Kulturwissenschaften, arbeitet im Redaktionsteam der Düsseldorfer Japanstudien mit und ist Projektassistentin im vom DAAD und JSPS geförderten Projekt undefinedAltersdemenz und lokale Fürsorge (deutsch-japanischer Vergleich). 

Forschungsinteressen

  • Identitätsforschung
  • Ethnizitätskonzepte
  • Minderheiten in Japan – Schwerpunkt koreanische Diaspora
  • Alterssoziologie – Schwerpunkt Demenz

Lebenslauf

2006–2010
Bachelorstudium Japanologie und Kunstgeschichte an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

2008
Auslandssemester an der Dōshisha Universität, Kyoto

2010–2014    
Masterstudium Modernes Japan an der HHU Düsseldorf

2011–2012
Forschungsstudentin an der Universität Osaka

2011 und 2013  
Studentische Hilfskraft am Institut für Modernes Japan

2013–2014   
Studentische Hilfskraft am Studiendekanat der Philosophischen Fakultät

Februar–März 2014
Einmonatiger Forschungsaufenthalt in Japan im Rahmen des DAAD und JSPS geförderten Projekt „Altersdemenz und lokale Fürsorge (deutsch-japanischer Vergleich)“

Seit April 2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Modernes Japan, Lehrstuhl II

 

 

Stipendien

2008
DAAD-Stipendium zur wissenschaftlichen Aus- und  Fortbildung im Ausland für einen Auslandsaufenthalt an der Dōshisha Universität in Kyoto

2011–2012
Stipendium der Japan Student Services Organisation (JASSO) für einen Auslandsaufenthalt an der Universität Osaka

2011
Stipendium der Japanischen Industrie- und Handelskammer (JIHK) für einen Auslandsaufenthalt an der Universität Osaka

2012
Forschungsstipendium der Zukunftsstiftung der Universität Osaka (ōsaka daigaku mirai kikin) als Mitglied einer studentischen Forschungsgruppe: Forschung in Osaka und München zum Thema: „History Education and Historical Awareness in Japan and Germany – A Comparison“

 

 

Lehrveranstaltungen

  • SoSe 2014  „Die koreanische Diaspora in Japan: Identität - Ethnizität“
  • WiSe 2014/15  „Alter(n) und Gesellschaft in Japan“
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Institut Modernes Japan