Kontakt

Photo of Nora  Kottmann

Wiss. Mitarbeiterin

Dr. Nora Kottmann

Gebäude: 24.21
Etage/Raum: 04.63
Tel.: +49 211 81-14304
Fax: +49 211 81-14714

Sprechstunde

Vorlesungszeit: Di 11:30–12:30 Uhr
Vorlesungsfreie Zeit: n.V.

Kurzprofil

Nora Kottmann wurde in Ulm an der Donau geboren. Sie studierte Japanologie und Politische Wissenschaften Südasiens an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Ihr Studium, während dem sie insgesamt 1,5 Jahre in Tôkyô verbrachte (Studium und Praktika) schloss sie im Januar 2008 ab. Seit April 2008 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut Modernes Japan, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf tätig.

Forschungsinteressen

  • Heirat(sverhalten)/Heiratsentscheidungen
  • Individuelle Beziehungswelten (Partnerschaft, Freundschaft)
  • Lebensentwürfe
  • Familie(nbilder)/Familiensoziologie
  • Work-Life-Balance
  • Prekarisierung

 Dissertationsprojekt (abgeschlossen):

undefinedDie Bedeutung der Heirat in Zeiten rückläufiger Eheschließungen – eine qualitative Studie zu Heiratsentscheidungen junger Erwachsener in Japan


Lebenslauf

2001 – 2008
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Magisterstudium Japanologie und Politische Wissenschaften

seit April 2008
Institut für Modernes Japan, Professur Modernes Japan
Wissenschaftliche Mitarbeiterin 

Dezember 2014
Abgabe der Dissertation

März 2015

Erasmus Gastdozentur; Ghent University; Department of Languages and Cultures, Languages and Cultures of South and East Asia. Lecture (23.05.2016): Re-Negotiating What‘s ‚Normal‘: Love, Marriage and Family in Contemporary Japan

Juli 2015
Verteidigung der Dissertation (summa cum laude)

WiSe2015/2016

Lehrauftrag an der Universität zu Köln, Philosophische Fakultät, Japanologie;
Was für ein dorama! Japanische TV-Serien und aktuelle gesellschaftliche Diskurse (Master)

Auslandsaufenthalte / Stipendien

10.2000 – 03.2001
Kathmandu, Nepal
(Mitarbeit in einer Leprastation)

(weitere teils mehrmonatige Aufenthalte in Süd(-ost)asien folgten)

10.2003 – 08.2004
Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Hitotsubashi Universität Tôkyô
Auslandsstudium als Stipendiatin des Monbukagakushô (Japanisches Kultus- und Erziehungsministerium)

10. – 12.2005
KOPRA Tôkyô
Praktikum (mit Stipendium des DAAD)

01. – 03.2006
Außenstelle Tôkyô des DAAD
Praktikum

08. – 10.2010
Forschungsaufenthalt in Tokio 
Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung
(Stipendium zur japanbezogenen Forschung)

Publikationen

Aufsätze

Heirat in Japan heute, in: Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (Hrsg.) (2009): 2. Deutsch Japanisch Koreanisches Stipendiatenseminar, Veröffentlichungen des Japanisch-Deutschen Zentrums Berlin, Band 58, S. 114–124.

Work-Life-Balance im Japan der Gegenwart: eine Frauenbiographie zwischen Karriere und Kind(erwunsch), in: Köhn, Stefan / Moser, Heike (Hrsg.) (2013): Frauenbilder/Frauenkörper´. Inszenierungen des Weiblichen in den Gesellschaften Süd- und Ostasiens (Bd. 5 der Reihe Kulturwissenschaftliche Japanstudien). Wiesbaden: Harrassowitz, S. 73–96.

Jenseits der Kernfamilie – Familie(nlosigkeit) und Familienkonzepte am Beispiel des Herrn A aus Tokio, in: Kottmann, Nora/Malmede, Hans/Osawa, Stephanie/Ullmann, Katrin (Hrsg.) (2014): Familie – Jugend – Generation. Medienkulturwissenschaftliche und japanwissenschaftliche Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS, S. 67–82.  undefinedPreis der Vereinigung für sozialwissenschfatliche Japanforschung für den besten deutschsprachigen sozialwissenschaftlichen Aufsatz zu Japan

Herausgeberschaft

Kottmann, Nora/Malmede, Hans/Osawa, Stephanie/Ullmann, Katrin (Hrsg.) (2014): Familie – Jugend – Generation. Medienkulturwissenschaftliche und japanwissenschaftliche Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS

Vorträge

11. Juli 2008
„Heirat im Japan der Gegenwart – Eine Bestandsaufnahme der Bedeutung von Heirat“, Vortrag im Rahmen des zweiten Deutsch-Japanisch-Koreanischen Stipendiatenseminars (9. Treffen von DAAD Stipendiaten), im Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin (JDZB)

02. November 2008
„Heirat im Japan der Gegenwart“, Vortrag im Rahmen des Tags der Forschung der HHU Düsseldorf

27. November 2008
„Der Wandel des Heiratsverhaltens im Kontext 'neuer' sozialer Ungleichheiten in Japan“, Vortrag im Rahmen des 15. Gender-Workshops „Geschlechterforschung zu Japan“ (Thema: Familie in Japan)

12. November 2010
„Work-Life-Balance in Japan. Staatliche Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Erfahrungen junger japanischer ArbeitnehmerInnen“, Vortrag im Rahmen des HNU Mangementforums, Hochschule Neu-Ulm.

01. Juli 2011
„Einige theoretische Gedanken zum Familienkonzept in Japan – Das Fallbeispiel von Herrn A“, Vortrag im Rahmen des Workshops „Familie, Jugend, Alter – Tendenzen und Perspektiven in Japan und Deutschland im Zeitalter der Globalisierung“ der Institute Modernes Japan und Medien- und Kulturwissenschaften, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

28. Juni 2012
„Globalisierung von Partnerschaft und Heiratsmärkten“ im Rahmen einer Seminarsitzung des Seminars „Global Connection“ (Katrin Ullmann, Institut für Medien- und Kulturwissenschaften).

01. März 2015
Auf der Suche nach ‚Mister Right‘?! Junge Frauen und der Trend zum Single-sein in Japan, Vortrag im Rahmen des Hina Matsuri des Völkerkundemuseums Hamburg.

27. August 2015
Romantische und solidarische Beziehungswelten ‚jenseits‘ der Heirat, Vortrag im Rahmen des Japanologentags 2015, München.

09. März 2016

‚Wonderful Single Life’ – Junge Frauen und der Trend zum Single-sein in Japan, Vortrag im Rahmen des Vortragsabends  zum Internationalen Frauentag der Gleichstellungsbeauftragten der Heinrich-Heine Universität

16. Juni 2016

Generation Prekär in Japan?! – Die Lost Generation, Vortrag im Rahmen des Seminars „‘Generation Prekär‘ und das  ‚unternehmerische Selbst‘ (Bröckling): Lebenslauf und globalisierte Arbeitsmärkte“ von Katrin Ullmann, Institut für  Medien- und Kulturwissenschaften (Blockseminar)

20. Juni 2016

Liebe nach Drehbuch? Weiblichkeitsdiskurse in aktuellen japanischen Fernsehserien (terebi dorama), Vortrag mit Dr. Elisabeth Scherer im Rahmen des Symposiums „Japanische Populärkultur: Neue Potenziale – neue Perspektiven?“ im Haus der Universität Düsseldorf

18. November 2016

Liebes(t)räume – Romantische Paarbeziehungen im Japan der Gegenwart,  Vortrag im Rahmen des 23. Gender-Workshops (Genderräume und –mobilitäten)

Veranstaltungsorganisation

1. und 2. Juli 2011
Mitorganisation des interdisziplinären Workshops Familie, Jugend, Alter – Tendenzen und Perspektiven in Japan und Deutschland im Zeitalter der Globalisierung. In Kooperation mit S. Osawa (Institut Modernes Japan) sowie Dr. H. Malmede und K. Ullmann (Institut für Medien und Kulturwissenschaft)

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Institut Modernes Japan